Pfadfindergilde Roman Köhler
Gruppe 27 Donaustadt
Totengedenken-Bestattungsmuseum
Wandertag in Gumpoldskirchen
Bundesforum Zeillern 2018
Artstetten
Schweizerhaus
St. Pölten Landesaustellung
Ehrung Franz Oswald
ALPE ADRIA und 50 Jahre Jubiläum Europäisches Forum Großarl
Erlebnistag Hardegg
19. Intern.Georgsfeier in Wien
Gildeversprechen - GILDEHALL
Einkehrabend
MIMO Schokolademuseum
Sozialaktion 2017
ORF - Friedenslicht
St. Pölten Landesaustellung

 

Auf Geschichte-Erkundung in St. Pölten

 

Geschichte Österreichs und Zentraleuropas, Geschichte Niederösterreichs,

dazu die neue NÖ Landeshauptstadt St. Pölten - dies stand am Programm

des Juni-Ausflugs der Gilde Roman Köhler. 

Niederösterreichs Landesmuseum in St. Pölten beherbergt seit dem Vorjahr

das Haus der Geschichte, dazu kam heuer eine Sonderausstellung über die

Zwischenkriegszeit 1918-1938.

 

Das Haus der Geschichte gibt in 12 Clustern in graphisch und inhaltlich modern

gestalteter wissenschaftlicher Form einen Überblick über die Entwicklung des

zentraleuropäischen Raumes. Inhaltliche Schwerpunkte sind Niederösterreich

und Österreich in seinen verschiedenen historischen Abschnitten - von der

Römerzeit über das Mittelalter mit Babenberger und früher Habsburg-Zeit,

der Bildung des Heiligen römischen Reiches, des Kaisertums Österreich 1806,

insbesondere die Zeit ab 1848 über den Zusammenbruch der Österreichisch-Ungarischen

Monarchie, der Gründung der Republik bis herauf zur Gegenwart.

 

Die Zwischenkriegszeit wird in einer intensiven Sonderschau auf spannende und

anschauliche Weise behandelt. Man erfährt Vieles über die dramatischen inneren

Spannungen, die in zwei Bürgerkriegen gipfelten, über die schweren

Wirtschaftsprobleme bis - im Gegensatz zu Politik und Wirtschaft - zur damaligen

Hochblüte in Kunst, Kultur und Sport. Durch beide Ausstellungen führte

Gildemitglied Franz Oswald, der einleitend auch durch das neue moderne

Hauptstadtviertel geleitete.

Die Gilde zeigte sich vom Gesehenen beeindruckt, einige Gildemitglieder 

wollen aufgrund der Fülle der Exponate wieder kommen. Mit einem stimmigen

Heurigenbesuch in Nußdorf ob der Traisen in interessanter wachau-ähnlicher

Landschaft endete diese Geschichte-Erkundung im niederösterreichischen Zentralraum.

                                                                                                                 os