Pfadfindergilde Roman Köhler
Gruppe 27 Donaustadt
Einkehrabend
Spieleabend
Rotes Wien
Alpe Adria Scout - Friedenslicht in Koper
Friedenslicht 2019
Adventfeier
Friedhof der Namenlosen
Rotes Wien

Rotes Wien - vor 100 Jahren

 

Mit dem Roten Wien ist die Regierungszeit der Wiener Sozialdemokraten

in der Ersten Republik zwischen 1919 und 1934 gemeint. Damals herrschten Not,

Elend, Hunger, soziales Elend auf allen Linien. Wiens Rote setzten in dieser Zeit

ein beispielloses Sozialprogramm mit dem Schwerpunkt Wohnbau (60 000 moderne Wohnungen u.v.m.) um.

Dies freilich auf Kosten der wohlhabenderen Bevölkerung, denen der gefürchtete

Finanzstadtrat Hugo Breitner mit einer speziellen Wohnbau- und Luxussteuer schwer

zusetzte. Der Arbeiterschaft wurden erstmals zeitgemäße soziale Standards geboten.

Dieses weltweit anerkannte Modell ist bis heute sicht- und spürbar. Die Gilde "Roman

Köhler" besuchte die Schau nahe dem Rathaus, geführt von Franz Oswald.

Beeindruckt vom Gesehenen endete der Ausstellungsbesuch im ebenso originellen

Restaurant "Zur Böhmischen Kuchl". Was zur allgemeinen Zufriedenheit beitrug.

 

                                                                                                     Os